Ligne Roset

Wie bei vielen anderen international bekannten Markenherstellern, so ist auch bei Ligne Roset die Firmengeschichte mit Frankreichs handwerklicher Tradition verbunden. Antoine Roset, Forstwirt in Montagnieu in der Region Bugey und Stammvater der Familie Roset, setzt 1860 die Schaufelräder für die Säge seines kleinen, holzverarbeitenden Betriebs an den Fluß Brivaz. Zusammen mit seinem Sohn Emile baut er den Betrieb innerhalb kurzer Zeit zu einem Unternehmen aus, das Regenschirme aus Holz, Spazierstöcke und auch Sprossen für Stühle herstellt… Ein Zeichen des Schicksals!